Hasenheide parkrun # 158 – Der mit den Parkgeistern

Am Samstag trafen sich trotz des wechselhaften und eher kühlen Wetters 115 Teilnehmende zum 158. parkrun in der Hasenheide. Zwölf davon waren zum allerersten Mal bei einem parkrun dabei, herzlich willkommen! Wir freuen uns natürlich immer sehr über neue Gesichter. Weniger erfreulich ist es, wenn Parkbesucher (warum auch immer) unsere Strecken-Schilder verändern. Zum Glück hatten wir dieses Problem lange nicht, aber am Samstag hatte sich leider jemand einen Scherz erlaubt und unsere Schilder am Hügel umgedreht, sodass einige Läufer*innen in die falsche Richtung geschickt wurden. Glücklicherweise haben unsere regelmäßigen Teilnehmer*innen die Fehler schnell bemerkt und die Schilder während des Laufs korrigiert. Auch mehrere unserer Helfer hatten sich sofort auf den Weg zum Hügel gemacht, nachdem das Problem bekannt wurde. Trotz der Störung gab es 19 Bestzeiten und viele glückliche Gesichter im Zielbereich.

Besonders gut war die Stimmung auch in unserer stetig wachsenden Gruppe von Teilnehmenden, die den parkrun gehend absolvieren. Wer nicht laufen will oder kann, zum Beispiel verletzungsbedingt, ist jederzeit willkommen, unseren 5-km-Kurs im schnellen oder auch gemütlichen Gehtempo zu absolvieren. Soviel sei verraten: Die besten Gespräche bei parkrun gibt es am Ende des Feldes. Unsere Schlussbegleitung sorgt dafür, dass niemand auf der Strecke zurückbleibt.

Laufbericht 158 Foto 1

Ich bedanke mich herzlich bei unserem großartigen Helferteam, diesmal bestehend aus Abdul, Achim, Anita, Caro, Grit, Guy, Jana, Josh, Katharina, Maximilian, Simon, Steven und Trude.

Laufbericht 158 Foto 2

Ein besonderer Dank geht an Guy (Altersgruppe JM10), der gerade zusammen mit seiner Mutter als parkrun-Tourist in Deutschland, Dänemark und Schweden unterwegs ist und nach seinem Lauf sehr freundlich und hilfsbereit anbot, unsere Zielmarken zu sortieren.

Laufbericht 158 Foto 3

Für die nächsten Wochen sind noch einige Posten zu besetzen, bitte meldet euch unter hasenheide@parkrun.com!

Bis Samstag,
Susan